Perfekter Start ins Frühjahr: So reinigst und pflegst du deine Gartenmöbel richtig

Mit dem Frühling in den Startlöchern und den ersten warmen Sonnenstrahlen auf dem Gesicht treibt es uns mehr und mehr nach draußen. Gemütlich auf dem Gartenstuhl das neueste Buch lesen oder gemeinsame Grillabende auf der Terrasse: Damit du die frische Luft auch in vollen Zügen genießen kannst, solltest du deinen Outdoor-Bereich dafür vorbereiten und die eingewinterten Möbel wieder aus ihrem Winterschlaf wecken.

Wir geben dir hilfreiche Tipps, wie du deine Gartenmöbel aus Holz, Metall und Co. richtig reinigst und pflegst und welche Geräte dich dabei unterstützen können!

Ob Reinigen oder Abschleifen: Mit den passenden Tools sehen die Gartenmöbel wieder aus wie neu!

Warum ein Winterquartier für Gartenmöbel sinnvoll ist

Metall, Holz und Kunststoff: In der Regel sind Möbel für den Außenbereich aus widerstandsfähigem Material gefertigt. Kein Wunder, immerhin sollen sie nicht nur bei Hitze und UV-Strahlung beständig sein, sondern auch Regen und Wind trotzen. Aber Achtung: Vor allem Nässe oder Schnee in Kombination mit Minustemperaturen sind für viele Outdoor-Möbel nicht unbedingt empfehlenswert. Je nach Holzart und Oberflächenschutz können deine Holzmöbel durch Feuchtigkeit aufquellen und bei Frost wieder schrumpfen, was zu Rissen und Verformungen führen könnte. Zieht Feuchtigkeit in das Holz ein, entsteht zudem eine optimale Umgebung für Bakterien, Insekten, Pilze und Moose. Kunststoffmöbel, zum Beispiel in Rattan-Optik, könnten spröde werden oder ihre Farbe nach und nach verlieren. Selbst Möbel aus robustem Metall könnten bei Feuchtigkeit anfällig für Rost oder Korrosion werden. Das ist abhängig davon, ob das verwendete Metall rostfrei ist und ob die Beschichtung intakt ist. Schon der kleinste Schaden an der schützenden Beschichtung kann zur Entstehung von Rost ausreichen.

Möbel aus Holz und Kunststoff sollten also in jedem Fall über den Winter trocken und geschützt eingelagert, mindestens aber sicher abgedeckt werden. Willst du bei deinen Metallmöbeln sichergehen, lohnt es sich auch hier, diese zum Beispiel in einer trockenen Garage, in einem Schuppen oder Keller zu überwintern.

Gartenmöbel zum Überwintern am besten trocken eingelagert oder sicher abgedeckt werden.

Gartenmöbel regelmäßig reinigen

Weil Gartenmöbel im Freien stehen und damit viel mehr äußerlichen Einflüssen standhalten müssen als Indoor-Möbel, ist die regelmäßige Reinigung enorm wichtig, damit du für lange Zeit Freude an ihnen hast. Beispielsweise solltest du Vogelkot immer so schnell wie möglich von deinen Gartenstühlen und Co. entfernen, damit sich dieser bei Sonnenschein nicht "einbrennt". Neben der regelmäßigen, alltäglichen Reinigung solltest du deine Möbel auch zum Anfang und Ende der Gartensaison putzen. So lagerst du die Möbel sauber ein und erweckst sie pünktlich zum Start in den Frühling wieder aus dem Winterschlaf. 

Tipps zur einfachen Reinigung von Gartenmöbeln

Pollen, Staub und andere Flecken lassen sich von unempfindlichen Oberflächen wie Plastik oder Metall meist schon mit einem Schwamm oder Lappen, etwas Wasser und gegebenenfalls Seife entfernen.

Willst du deine Möbel direkt draußen säubern, achte immer auf das passende Wetter. Damit die Möbel komplett trocknen, empfiehlt sich die Reinigung bei sommerlichen Temperaturen. Zu starke Hitze, UV-Strahlen oder eisige Kälte bei Temperaturen unter 0 °C solltest du vermeiden. In diesem Fall kannst du deine Garnituren in einem geschützten Raum bei etwa gleichbleibenden Temperaturen, wie z. B. einer Garage, reinigen.

Praktische Geräte für glänzend saubere Ergebnisse

Akku-Druckreinigerpistole

Den Gartenstuhl in Rattan-Optik von tiefsitzendem Schmutz befreien? Das geht am einfachsten mit dem gezielten Einsatz eines Druckreinigers. Die Akku-Druckreinigerpistole HYPRESSO 18/24 Li lässt sich dabei nicht nur völlig kabellos einsetzen, sondern kann das benötigte Wasser aus diversen Quellen beziehen, ganz egal ob aus einem Eimer, Kanister, Teich oder herkömmlich per Anschluss an den Gartenschlauch oder Wasserhahn. Mit 24 bar liefert sie ausreichend Druck zur Reinigung, ohne die Möbel zu beschädigen.

Hochdruckreiniger

Der Hochdruckreiniger ist wohl der Klassiker für die schnelle, effiziente Reinigung von Terrasse und Co. Die Einhell Hochdruckreiniger bekämpfen mit, je nach Modell, bis zu 170 bar Druck jeden noch so hartnäckigen Schmutz. Du willst deine Kunststoff- oder Metall-Gartenmöbel umfassend reinigen? Dann ist der Hochdruckreiniger das Gerät deiner Wahl. Mit einer großen Auswahl an Zubehör und des flexibel einstellbaren Sprühstrahls, sollten Staub, Pollen und anderer Schmutz schnell Geschichte sein.

Allseits beliebt: Möbel aus Holz

Holz ist nicht nur bei der Inneneinrichtung sehr beliebt, das Naturprodukt wird auch für eine Vielzahl an Gartenmöbeln gerne verwendet. Ohne eine schützende Beschichtung ist das Material allerdings der UV-Strahlung, Nässe und Feuchtigkeit im Außenbereich schutzlos ausgeliefert. So kann sich das Holz, je nach Art, mit der Zeit in Farbe und Struktur verändern und im schlimmsten Fall sogar rissig und spröde werden. Wie du deine Holzmöbel richtig pflegst, erklären wir dir im Folgenden.

Pflegehinweise: Die richtige Reinigung von Holzmöbeln

Bei Holzmöbeln empfiehlt es sich im Allgemeinen, sehr sparsam mit Wasser umzugehen. Nichtsdestotrotz sollten Schmutz und Flecken regelmäßig entfernt werden. Bei der gründlicheren Reinigung, die ein bis zweimal pro Jahr erfolgen sollte, gehst du wie folgt vor:

  1. Verwende je nach Holzart eine sanfte Seifenlauge aus Naturseife oder einen speziellen Holzreiniger aus dem Fachhandel.
  2. Verwende zur Reinigung ein nur leicht feuchtes Baumwolltuch, einen Schwamm oder eine sanfte Bürste.
  3. Wischst oder bürstest du Schmutz und Flecken von der Holzoberfläche, achte dabei darauf, immer in Richtung der Maserung zu arbeiten, um das Holz zu schonen. Das gilt auch beim sanften Trockenreiben.
  4. Naturbelassene Holzflächen kannst du nach der Reinigung mit einem Öl oder einer Lasur pflegen. Am besten lässt du dich im Fachhandel beraten, welche speziellen Mittel sich am besten für deine Holzmöbel eignen.
Nachdem du deine Holzmöbel gereinigt oder auch geschliffen hast, kannst du sie mit Öl oder Lasur pflegen.

Gartenmöbel abschleifen: Die passenden Geräte

Ist das Holz schon stark beansprucht oder weist Flecken auf, die du mit der normalen Reinigung und Pflege nicht mehr entfernen kannst, bleibt noch die Möglichkeit, deine Möbel abzuschleifen. Auch wenn du alten, rissigen Lack erneuern möchtest, musst du diesen vorab sauber abschleifen, damit eine neue Lackschicht gleichmäßig und ordentlich haften kann. Ob du per Hand schleifen möchtest oder dafür eine passende Schleifmaschine verwendest, kannst du selbst entscheiden. Vor allem bei größeren Flächen wie einem großen Tisch kann dir eine Schleifmaschine viel Zeit sparen. Wir zeigen dir die Vorteile der verschiedenen Schleifgeräte.

Schwingschleifer

Dein Gartentisch sieht mitgenommen aus? Zum Abschleifen oder Anrauen von ebenen und großen Flächen wie Tischplatten eignen sich zum Beispiel Schwingschleifer wie der Einhell Akku-Schwingschleifer TE-OS 18/230 Li sehr gut. Die große, rechteckige Schleifplatte bewegt sich in Kreisbewegungen über die Oberfläche und kann dank ihrer Form auch optimal an Ränder und Ecken geführt werden. Je nach Schleifpapier liefert sie dabei auch sehr feine Ergebnisse. Für Ecken lohnt sich auch ein Multischleifer oder Deltaschleifer, die nach dem gleichen Prinzip funktionieren.

Exzenterschleifer

Ebenfalls für größere Flächen, vor allem aber zum schnellen Schleifen mit hohem Abtrag, werden Exzenterschleifer empfohlen. Der runde Schleifteller wird nicht nur kreisförmig geschwungen, sondern dreht sich dabei zusätzlich. So trägt der Exzenterschleifer mehr Material auf einmal ab und kann auch für unebene Flächen genutzt werden. Dabei erzielt er ein sehr feines, hochwertiges Schleifbild. Ganz kabellos geht das zum Beispiel mit dem Einhell Akku-Exzenterschleifer TE-RS 18 Li.

Bandschleifer

Den alten Lack vom Holztisch entfernen? Solche gröberen Schleifarbeiten sind am schnellsten mit einem Bandschleifer erledigt, der dank seiner großen Schleiffläche und der hohen Schleifbandgeschwindigkeit schnell viel Material abtragen kann. Dir fehlt dazu die passende Steckdose im Garten? Dann greif zum Einhell Professional Akku-Bandschleifer TP-BS 18/457 Li BL.

Bandfeile

Die Gartenbank hat schon schönere Tage gesehen? Einmal ordentlich geschliffen und neu gestrichen, sieht sie wieder aus wie neu. Damit du beim Schleifen auch schmale Zwischenräume und alle Ecken optimal erreichst, schau dir doch unsere Einhell Akku-Bandfeile TE-BF 18 Li genauer an! Dank zwei unterschiedlich breiter, wechselbarer Schleifarme eignet sie sich optimal für den flexiblen Einsatz und mit dem passenden Schleifpapier kann sie nicht nur Holz, sondern auch Metall schleifen.

EXTRA-TIPP: Schleifpapier-Körnungen

Du weißt nicht, welches Schleifpapier du verwenden solltest? Beim Schleifen von Holz verwendest du grobes Schleifpapier mit Körnungen zwischen 40 und 80 zum Ausbessern von Dellen oder sehr tiefen Kratzern. Körnungen von 80 bis 180 eignen sich zum Entfernen alter Lackschichten und zum Glätten nach dem Grobschliff. Für den Feinschliff, also zum Glätten von Holzoberflächen, verwendest du hohe Körnungen ab mindestens P180.

Hilfreiche Ausrüstung für die Gartenmöbel-Pflege

Picture of the author Marina Liefke.
Verfasst von Marina Liefke
Veröffentlicht am 20.03.2024

Marina Liefke ist Online-Redakteurin bei Einhell, wo sie sich mit quasi allen Texten rund um Werkzeug, Gartengeräte und Zubehör beschäftigt. Das nötige Know-how erhält sie durch die praktischen Produkttrainings und die enge Zusammenarbeit mit den Einhell Produktmanagern. Ihr Lieblingstool ist der PRESSITO Akku-Kompressor, denn wenn die Luft mal raus ist, pumpt er sie direkt wieder rein.